Tutorials / Webentwicklung / Webseiten-Überprüfung / HTTP-Header / Software

HTTP-Anfrage- und Antwort-Headerfelder anzeigen

Software für die Anzeige der Client/Server HTTP-Headerfelder

HTTP-Headerfelder mit dem Webbrowser Firefox überprüfen

Für die Anzeige und Überprüfung der HTTP-Headerfelder von Webseiten und deren verwendeten Ressourcen kann der Webbrowser Firefox genutzt werden. Der Firefox-Webbrowser hat zahlreiche nützliche Entwicklerwerkzeuge integriert.

Die Anzeige der HTTP-Headerfelder aller Ressourcen einer aufgerufenen Internetseite können im Entwicklerwerkzeug "Netzwerkanalyse" (Control+Shift+Q [Windows und Linux], Befehlstaste+Wahltaste+Q [macOS]) überprüft werden.
Die einzelnen Ressourcen einer Internetseite erscheinen in Listenform und können entweder vollständig oder vorgefiltert angezeigt werden.

Die HTTP-Headerfelder die der Browser (Client) an einen Webserver (Server) als Anfrage (HTTP-Request) versendet und von dem Server als Antwort (HTTP-Response) erhält, erscheinen in einem separaten Info-Bereich, wenn eine HTML-Seite oder anderweitige Ressource in der Liste angewählt wurde.

Mithilfe des Buttons "Bearbeiten und erneut senden" im Info-Bereich ist es möglich die Anfrage (HTTP-Request) des Browsers zu manipulieren / zu ändern, um zu überprüfen, welche Antwort (HTTP-Response) der Webserver auf die geänderte / getestete Anfrage daraufhin zurücksendet.

Mit Firefox Version 52 getestet wie beschrieben...